Aktuelles

Der Reptilientag

 

Herr Werdan, der Reptilienbeauftragte von Niederbayern, besuchte vor den Weihnachtsferien die sechsten Klassen der Realschule Ergolding. Während zwei Schulstunden erfuhren die Schüler viel Wissenswertes über Amphibien und Reptilien. Zu Beginn erklärte Herr Werdan den Schülern den Unterschied zwischen Amphibien und Reptilien. Dazu zeigte er einen Axolotl, der eine Besonderheit besitzt, denn er kann seine Gliedmaßen nachwachsen lassen. Danach holte Herr Werdan eine junge Ringelnatter und zeigte uns, an welchen Merkmalen man sie erkennt: an den zwei weißen Halbmonden am Kopf. Danach hatte Herr Werdan einen Glaskasten mit einer Hornviper, die sehr giftig ist. An dem Gift sterben sogar Menschen. Als er einen Beutel mit einer weiteren Schlange holte, meinte er, dass er schauen muss, welche Schlange da drinnen ist und steckte seinen Kopf mitten in den Beutel. Er nahm eine Königs Python aus dem Sack, dann ging er mit der Schlange eine Runde durch das Klassenzimmer und alle Schüler durften sie anfassen. Auch ein Chamäleon hatte er dabei. Nachdem er uns das Tier erklärt hatte, packte er das Chamäleon wieder ein, dabei verfärbte es sich. Zum Schluss holte er noch eine Königsnatter und acht Baby-Landschildkröten aus einer Kiste. Am Ende durften wir die Tiere anfassen und auf den Arm nehmen. Außer die Hornviper!

Es waren sehr schöne und interessante Schulstunden.

 

Jakob Wimmer

Zurück